Herzlich willkommen !

Gemeinsam unterwegs
Über die eigenen Gemeinde-Grenzen hinaus
Gemeinsamkeiten entdecken!



Aktuelle Filmgottesdienste finden sie hier
auf  unserem YouTube Kanal (HiSi) – einfach abonnieren!


 

Mit dieser Andacht sind wir eingeladen zu einer Zeit der Besinnung, um mit und für die vielen Menschen zu beten, die von schweren Unwettern und schrecklichen Flutkatastrophen in Deutschland heimgesucht wurden. Wir bitten auch für diejenigen, die helfen, unterstützen und handeln.


Liebe Leserin, lieber Leser!

Wir bedanken uns bei allen Geberinnen und Gebern im Namen der Opfer und Ev. Kirchengemeinde Adenau am Nürburgring, Ahrtal und Eifel für die großzügige und großartige Unterstützung. Wir sind sehr dankbar, echt beschämt und überwältigt!

Hier der aktuelle Stand, Montag 26.07.2021  34.122,19 Euro

Spendenkonto (Kollektenkasse Hirzenhain): VR Bank Lahn-Dill eG, BIC: GENODE51BIK, IBAN: DE91 5176 2434 0023 8171 01. Bitte genaue Anschrift und Verwendungszweck “Katastophenhilfe Hochwasser VG Adenau” angeben. Zum Jahreswechsel werden Spendenquittungen ausgestellt.

Die folgenden Zeilen haben uns heute Vormittag (21. Juli 2021) erreicht:

“Lieber Pfarrer Brück,

ganz, ganz herzlichen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung! Pfarrerin Rössling-Marenbach erhält diese Nachricht in Kopie und sie wird sich sehr freuen über die Unterstützung durch Ihre Gemeinden.

Pfarrerin Rössling-Marenbach und Präses Latzel waren gestern in einigen Orten an der Ahr und haben eine Andacht auf dem Gelände eines weggeschwemmten Campingplatzes gehalten: https://youtu.be/vh9Qp56yxxQ

Unsere Pfarrerin ist ganztägig unterwegs oder am Handy (das immer noch nicht in allen Dörfern reibungslosen Empfang hat), organisiert, tröstet, spricht Mut zu.

Eine – wie ich finde – sehr positive Nachricht: Die Kapelle unserer Kirchengemeinde in Ahrbrück ist vom Hochwasser fast verschont geblieben, obwohl sie direkt an einem Bach steht, der viele andere Häuser in der Straße heftig überschwemmt hat. Im Gemeindesaal dort ist jetzt ein Trupp aus Bayern untergebracht, der eine Trinkwasseraufbereitungsanlage installiert hat.
Strom gibt es in vielen Orten mittlerweile über kleine und große Generatoren. Wasseraufbereitungsanlagen werden überall aufgebaut. Die Lebensmittelversorgung für Anwohner und Helfer läuft (z.T. per Hubschrauber), Helfer kommen aus ganz Deutschland, die Solidarität ist groß, die Betroffenen sind dankbar. 

Mit herzlichen Grüßen Petra Rothkegel”,

Gemeindesekretärin, Evangelische Kirchengemeinde Adenau, Dr.-Creutz-Platz 1a, 53518 Adenau, www.ekadenau.de

 


 


–>> Gottesdienst-Vorschau <<–


Die Online-Gottesdienste sind ein aufwändiges, attraktives und kreatives Angebot der Ev. Kirchengemeinden Hirzenhain und Simmersbach im Kooperationsraum in Eschenburg. Für notwendige Anschaffungen und weitere technische Ausrüstung freuen wir uns über Ihre / Deine Spende: Voba Dill-Lahn eG; IBAN: DE91 5176 2434 0023 8171 01; GENODEF1BIK. Verwendungszweck: “Technik”.

Herzlichen Dank!

Die Kirchenvorstände in Hirzenhain und Simmersbach


Auch in dieser Woche und weiterhin laden wir herzlich dazu ein, die aufgezeichneten Gottesdienste über unsere Homepage www.kirche-eschenburg.de mitzufeiern. Wer eine Gottesdienstaufzeichnung oder Hörversion (Audiodatei) für zuhause haben möchte, kann sich gerne an Birgit und Peter Reeh (02770 608) für Hirzenhain bzw. Corinna und Christoph Reitz (02774 92080) für Simmersbach wenden.


Warum wir die Coronakrise noch immer nicht begreifen


Aktuelle Corona-Regeln hier!




Ansprechperson für Kasualien (v.a. Beerdigungen) im Juli:
Pfarrer Michael Brück


Wenn Sie ein Gespräch suchen oder ein Hausbesuch wünschen, wenden Sie sich bitte telefonisch an
Pfarrer Michael Brück (Tel. 02770 / 635) oder Pfarrer Eberhard Hoppe (Tel. 0179 2016968).


Anfragen wegen Nachbarschaftshilfe (Einkauf) leiten wir weiter an die Gemeinde Eschenburg. Von dort aus wird alles koordiniert.
Sie können sich bei Bedarf melden.


Ev. Kirchengemeinde Simmersbach      Ev. Kirchengemeinde Hirzenhain

Bitte klicken Sie einfach auf den jeweiligen Link.
Sie landen dann auf den Gemeinde-Homepages.